WEB-KRITIKER auf CYFM.NET


"Internet-Anbieter in der Einzelkritik"


Heute bei WEB-KRITIKER in der Einzelkritik:

Internetunternehmer und Supermarketer Sven Meissner von geld-mit-ebooks.de

Unser heutiger Beitrag ist – wie sollte es anders sein- mal wieder eine Web-Kritik. Dieses Mal geht es um den bekannten Ebook-Anbieter und Internetmarketer Sven Meissner von geld-mit-ebooks.de. Sven Meissner, Internetunternehmer, verkündet auf seiner Website, dass man mit dem Verkauf von Ebooks viel Geld verdienen kann.

Das ist für uns von WEB-KRITIKER natürlich Ansporn, Sven Meissner und sein Geschäft einmal näher unter die Lupe zu nehmen. Denn wie wir alle wissen, gibt es reichlich Abzocker und Betrüger, die mit ähnlichen Versprechungen versuchen, Menschen das Geld aus der Tasche zu ziehen (Internet Betrug).

Unsere Redaktion hat dieses Mal bewusst Sven Meissner ausgewählt, weil wir ihn für einen seriösen Anbieter halten, wenngleich er sich einem durchaus offensiven Werbestils bedient, das bei so manch einem Webbesucher Stirnrunzeln verursacht.

Webkritiker
Steffen von Harbelstor und Reiner Müller in der Redaktion

Vor diesem Hintergrund haben unsere freien Internet-Redakteure Steffen von Harbelstor sowie Reiner Müller, Sven Meissner und sein Internet-Projekt geld-mit-ebooks.de für WEB-KRITIKER auf den Zahn gefühlt. Hier ihre Beurteilung. Sven Meissner Einzelkritik und Bericht:

Aus aktuellem Anlass eine wichtiger Hinweis der WEB-KRITIKER-Redaktion:

Zum Thema Internet - Betrug sei noch angemerkt. WEBKRITIKER verzichtet komplett darauf Namen und Webadressen von Betrügern und Abzockern zu nennen, die im Internet Betrug begehen. Wir möchten diesen Leuten weder eine Plattform geben, noch einen Backlink. Stattdessen wurde auf der Redaktionssitzung vom 12.05.2010 erneut festgelegt, nur noch eindeutig seriöse Anbieter vorzustellen und diese einer kritischen Betrachtung zu unterziehen!

Alle die von WEB-KRITIKER vorgestellten Projekte und Personen/Anbieter sind von der Redaktion getestet und als seriös eingestuft worden. Dennoch gibt es Qualitätsunterschiede. WEB-KRITIKER will diese Unterschiede hervorheben und damit dem Webbesucher eine bessere Orientierung im kommerziellen Internet geben.


Geld verdienen mit Sven Meissner

Eine Webkritik von Steffen von Harbelstor und Reiner Müller

Sven Meissner – das ist der Mann von geld-mit-ebooks.de. Er steht auf seiner Website im Mittelpunkt. Das Webdesign seiner Homepage macht auf uns so gar keinen professionellen Eindruck. Irgendwie sieht die Seite billig aus. So gut wie gar kein Design, fette, gelbe Markierungen und verschiedenfarbige Schlagzeilen. Da fragt man sich, ob der Mann, der so viel Geld mit Ebooks verdient, sich keine bessere Seite leisten kann!? Oder steckt da etwa doch mehr Werbe-Strategie dahinter, wie viele andere Experten meinen? Egal.


Sympathisch und nett

Sven Meissner selbst wirkt jedoch durchaus sympathisch und nett, wie er sich auf seinen Slideshow-Webfotos aus New-York, Brasilien und der Karibik präsentiert!

Auf seiner Startseite verrät uns Herr Meissner dann noch, dass es gar nicht so schwer ist, im Internet Geld zu verdienen. In einem Video auf seiner Startseite erklärt er das dann noch mal etwas genauer. Seiner Meinung nach, kann man das Geld verdienen im Internet, anhand eines konventionellen Bierdeckels erlernen. Das finden wir recht interessant aber auch amüsant…

Na gut, da sind wir gespannt wie ein Flitzebogen. Und deshalb tragen wir uns auf seiner Seite ein. Denn wir wollen ja wissen, was auf dem Bierdeckel steht und wie man so einfach Geld im Internet verdienen kann.


Was nach dem Eintrag auf seiner Website passiert:

„Wichtiger Hinweis!“, sagt uns nun eine neue Seite und verweist auf unser Email-Postfach, in das uns Sven Meissner angeblich eine Bestätigungs-Email zugestellt hat. Und tatsächlich: Die E-Mail ist da. Und mit einem Klick auf den Bestätigungslink, kommen wir auf seine Begrüßungsseite mit den Bierdeckel-Punkten. Hier erhält man sehr viele kostenlose Informationen. Dazu gehören einmal die Bierdeckel-Punkte, ein Ebook, dass Auskunft darüber erteilt, wie man ohne Homepage Geld mit Ebooks verdienen kann, Kontaktdaten von Sven Meissner (falls man Fragen hat) und Einiges mehr. Das macht auf uns einen positiven Eindruck. Jetzt stellt man sich die Frage „Womit anfangen??“.


Ganz einfach Geld verdienen per Bierdeckel – kostenlos!

Also lesen wir erstmal die Bierdeckelpunkte. Hier beschreibt Sven Meissner die Schritte, die jeder gehen sollte, um im Internet ganz einfach Geld zu verdienen. Anhand eines konkreten Beispiels berichtet Herr Meissner, wie er das selbst gemacht hatte. Das macht durchaus Eindruck und Lust auf mehr.

Nach ca. 24 Stunden erreicht uns eine E-Mail aus dem Hause Meissner. Die E-Mail enthält einen Link zu einem Video. In diesem Video fordert Sven Meissner auf, jetzt loszulegen mit dem Geld verdienen – und das ohne, dass er Geld für irgendetwas verlangt. Ganz im Gegenteil. Unter dem Video stellt er seinen Abonnenten ein kostenloses Ebook zur Verfügung, dass den gratis Einstieg in das Internet Business ermöglichen soll. Es handelt sich dabei um ein Ebook, das erklärt, wie man ein Ebook selbst schreiben und verkaufen kann. Meissner betont, dass er diese Anleitung gratis zur Verfügung stellt, für all Diejenigen, die über kein Geld verfügen.

Das finden wir eine wirklich faire und gute Sache. Da gibt es gar nichts dran auszusetzen. Die Ebook-Anleitung ist sogar sehr gelungen. An dieser Stelle Lob für Herrn Meissner. Bei vielen Anbietern wird kritisiert, dass sie nach einem Newsletter-Eintrag nur abkassieren wollen, indem sie den Abonnenten nur noch Kaufangebote unter die Nase halten. Diese Kritik kann man dem Herrn Meissner nun wirklich nicht machen. Wer kostenlos mit eine, Ebook einsteigen will, der kann das jetzt mit dieser kostenlosen Anleitung! Dankeschön Herr Meissner!


Schnäppchen im Newsletter!

Da wir aber weder über Zeit verfügen noch Lust haben uns hinzusetzen und ein oder mehrere Ebooks selbst zu verfassen, entscheiden wir uns lieber für fertige Verkaufs-Ebooks. Wir träumen ja vom schnellen Geld! Auch darauf hat der Betreiber von geld-mit-ebooks.de eine Lösung: Diese bietet Supermarketer Sven Meissner nämlich in seinem Katalog an. Hier allerdings, ist es nicht mehr kostenlos. Im Gegenteil, hier ist es recht teuer, wie wir übereinstimmend feststellen! Dafür mindestens einen fetten Minuspunkt!

Einen Pluspunkt gibt es aber für seinen Newsletter. Hier erklärt er wirklich alles sehr gut und verständlich. Auch hat er sich Mühe gegeben, es dem Betrachter nicht zu langweilig werden zu lassen. Immer ganz nett und witzig-locker vom Hocker. Und wer bis jetzt zu geizig war, die teuren Produkte auf der Website zu kaufen, der sollte bei den Angeboten im Newsletter zuschlagen. Hier hatten wir Glück und bezahlten für die Ebook-Flatrate bestehend aus über 50 Verkaufs-Ebooks nur einen kleinen Preis. Da kann man nicht meckern. An dieser Stelle hat Sven Meissner unsere Sympathien wieder erlangt. Denn jetzt sind auch wir endlich in der Lage, Geld mit Ebooks zu verdienen.


Fazit

Ob das System Sven Meissner und Geld mit Ebooks wirklich klappt, werden wir im zweiten Teil dieser Kritik behandeln. Nach zwei Tagen konnten wir 5 Ebooks verkaufen. Damit haben wir immerhin einen Teil unserer Investition an Sven Meissner schon wieder raus. Aber wir müssen uns ja auch erst noch das Marketing kümmern und die Lehrvideos von Sven Meissner genau ansehen. Damit wir auch wirklich viel Geld im Internet verdienen! Denn das stellt ja der Anbieter auf seiner Website in Aussicht! Fortsetzung folgt...




Bewertung des ersten Teils:

Negativ:
  • Web-Design
  • Offensive Werbemethode
  • Produkte auf der Website etwas teuer
Positiv:
  • Der Anbieter selbst ist seriös (siehe auch persönliche Homepage von Sven Meissner)
  • Kompetente Tipps im Newsletter
  • Super Preisnachlas im Newsletter
  • Liefert Ware korrekt und pünktlich
  • Guter Support
  • Zahlreiche kostenlose Materialien nach Newsletter-Registrierung (z.B. kostenlose Ebooks)
  • 5 verkaufte Ebooks nach zwei Tagen
  • Bietet zusätzlich noch ein Partnerprogramm an

Machen Sie sich selbst ein Bild von dem Anbieter Sven Meissner und seinem Geschäftsmodell
auf seiner Website geld-mit-ebooks.de, die unserer Meinung nach von Giesbert Damschke völlig zu Unrecht kritisiert wird!!

Übrigens: Das neue Projekt von Sven Meissner heisst online Geld verdienen im Internet als SuperMarketer! Dieses Projekt werden wir uns selbstverständlich auch noch näher anschauen! Interessant auch sein spanischsprachiges Projekt Ganar Dinero con eBooks.

Nächster Web-Kritiker-Beitrag: Geld verdienen im Internet mit Hartz5-Hermann. Was kann man hier lernen?




Mehr Einzelkritik und Informationen zum Thema Geld ohne Arbeit finden Sie auch auf den folgenden Seiten.
(alle Infos sind von WEBKRITIKER getestet und garantieren Sicherheit im Internet. Schutz vor Abzocke, Betrüger und Internet Betrug.)

Copyright by Webkritiker | IMPRESSUM